Hotelbetriebe in Eifel, Hunsrück und Westerwald als motorradfreundlich ausgezeichnet 


Der ADAC Mittelrhein e.V. und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) haben erneut gemeinsam motorradfreundliche Hotelbetriebe zertifiziert. Die Pension „Beim Schinderhannes und Julchen“ in Boppard und der Landgasthof Zur Post in Zilshausen (Hunsrück) wurden nun für ihr besonderes Angebot ausgezeichnet.

Inzwischen konnten auch wieder zahlreiche Re-Zertifizierungen durchgeführt werden. Das Hotel Hauer in Bollendorf, der Landgasthof „Beim Holzschnitzer“ in Dreis-Brück, das Landhaus Müllenborn in Müllenborn, das Hotel zur Krone in Birresborn, das Hotel zum Goldenen Stern in Prüm, das Hotel zur Post in Klotten sowie das Hotel zum Bockshahn in Spessart, behalten die Plakette „Motorradfreundliches Hotel“.

Mit der Aktion wollen der DEHOGA und der ADAC Mittelrhein e.V. gemeinsam Zweiradfahrern helfen, eine für sie passende Unterkunft zu finden und gleichzeitig die Region als Ausflugs- und Ferienregion noch attraktiver machen. Um motorradfreundlicher Betrieb werden zu können, müssen eine Reihe von Mindestanforderungen erfüllt werden, die einer Vor-Ort-Prüfung durch Experten des DEHOGA standhalten.

Dazu wurde ein umfangreicher Fragebogen entwickelt, der wichtige Kriterien für motorradfreundliche Beherbergungsbetriebe abfragt, die zu erfüllen sind. Da geht es um Fragen, ob Kurzzeitgäste aufgenommen werden, um die durchgängige Öffnung in der Motorrad-Saison von April bis Oktober, um diebstahlsichere und wenn möglich überdachte Zweirad-Parkplätze, um vielerlei weitere Serviceleistungen für Motorradfahrer wie das Trocknen nasser Monturen, die Vorhaltung von Schmier- und Pflegemitteln für die Zweiräder oder Informationen zu Motorrad-Werkstätten.